Klassenlager in Grimentz, VS

 

\ zurück zur Übersicht

Dienstag, 30.8.2016

Um 0615 Uhr mussten alle aufstehen und dann um 0630 Uhr am Zmorgentisch sitzen. Um 0730 Uhr fuhren wir dann mit dem Bus via Vissoie nach Zinal. Von da aus wanderten wir durch die Zinaler Hochebene und eine Bergflanke hoch, um die „Mine de Cuivre“(1920 m) zu besuchen.

Dann ging es wieder zurück nach Zinal und wir wanderten der Höhenkurve entlang um das „Corne de Sorebois“ zurück nach Grimentz.

Nach dem Duschen haben wir das Schlussessen vorgezogen, da die Pizzeria „Arlequin“ am Mittwoch schliesst (Saisonende). Nach den wunderbaren Pizzas haben wir ein Spezialdessert der Küchengruppe probiert. Dann wurde es wegen der heutigen anstrengenden Wanderung – 9.5 Stunden unterwegs, davon 5 Marschzeit – rasch ruhig im Haus!

Ragavi&Michelle


Zinal, "europaeische Schweiz"
gegen "afrikanische Schweiz",

Erforschung der Kupfermine

 

   

   

 

 

 

... und Heimweg Zinal - Grimentz zu Fuss ...